Herøy Kirche, Norwegen

Her°y Kirche / Norwegen

Erbauer: Jehmlich Orgelbau Dresden GmbH
Baujahr: 2003 (opus 1151)
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: elektrisch
Ladensystem: Schleifladen

 

Disposition:

   
I. HAUPTWERK C-g3
  II. BRUSTWERK C-g3
1. Prinzipal
16'
  13. Koppelflöte
8'
2. Bourdon
16'
  14. Salicional
8'
3. Oktave
8'
  15. Voix céleste
8'
4. Rohrflöte
8'
  16. Prinzipal
4'
5. Viola da Gamba
8'
  17. Flûte octaviante
4'
6. Oktave
4'
  18. Nasard
2 2/3'
7. Spitzflöte
4'
  19. Waldflöte
2'
8. Quinte
2 2/3'
  20. Terz
1 3/5'
9. Oktave
2'
  21. Sifflöte
1 1/3'
10. Terz
1 3/5'
  22. Plein jeu
IV
11. Mixtur
IV
  23. Dulcianregal
16'
12. Trompete
8'
  24. Hautbois
8'
Tremulant
  Tremulant
 
   
PEDAL C-f1        
25. Prinzipalbass
16'
   
26. Untersatz
16'
     
27. Oktavbass
8'
     
28. Gedacktbass
8'
     
29. Choralbass
4'
     
30. Posaune
16'
     
35. Trompete
8'
     
       
 
   
KOPPELN UND SPIELHILFEN    
Koppeln: I/P, II/P, II/I      
Tutti      

 

 

Werkstattbilder vom Bau der Orgel

Wir möchten auf diesem Weg einen Besuch unserer Werkstatt erleichtern und allen Interessierten Eindrücke vom Bau der neuen Orgel für die Her°y Kirche vermitteln.

 

April / Mai / Juni 2003

Arbeiten am Spieltisch Bau der Windladen

Bau der WindladenBau der Wellenbretter

Fertigung der Windladen Einpassen der Ventile

Holzzuschnitt Zuschneiden der Gehäuseteile

Bau des OrgelgehäusesFertigung der Metallpfeifen

zugeschnittene Metallpfeifenaufgerollte Pfeifenkörper

Besuch des Organisten in DresdenBegutachten der gefertigten Orgelteile

Begutachten der gefertigten Orgelteile Begutachten der gefertigten Orgelteile

 

Juli / August / September 2003

Fertigstellung der WindladenBau des Orgelgehäuses

Aufbau der Orgel im Montagesaal

Legen der WindladenLegen der Windladen

Orgelmontage in der Werkstatt

Vorintonation der PfeifenArbeiten an der Elektrik

Arbeiten an der TrakturHolzpfeifen

Orgelmontage in der WerkstattOrgelmontage in der Werkstatt

Hängen der ProspektpfeifenOrgelmontage in der Werkstatt

Orgelmontage in der Werkstatt